Dienstag, 19. November 2013

Chiemsee (Nicht Mehr Reggae) Summer?

Ich wurde gerade darauf hingewiesen, das auf der Chiemsee Reggae Summer Seite was etwas seltsames abgeht.

Einfach Chiemsee Summer

Jeder Reggae Fanatiker aus dem bayerischen Raum dürfte schonmal auf dem Festival am Chiemsee gewesen sein.
Kein Wunder, schließlich geben sich da ja allerhand Internationaler Artists und deutsche Größen das Mic in die Hand. Doch wer heute versucht die Webseite des Chiemsee Reggae Festivals aufzurufen wird erschrocken fragen: "Wo ist der Reggae?".

www.chiemsee-reggae.de leitet auf die neue Seite weiter - http://www.chiemsee-summer.de.
Doch was bedeutet das für uns Fans der Reggae Musik?

Chiemsee ohne Reggae? Nicht ganz.

Anscheinend trennt sich das größte Reggae Event im südbayerischen Raum "namentlich" von seinen Reggae Wurzeln.
Fans der Festivalreihe sehen darin das Finale eines Trends, das viele seit Jahren erwarten.
So wurden in der Vergangenheit große jamaikanische Headliner kurzfristig abgesagt, oder sind angeblich mit der Kohle verschwunden, ohne zu spielen (Was sehr wahrscheinlich am Booking lag).
Die Massive war enttäuscht.


Dafür jedes Jahr dabei, HipHop und Pop Acts, die jede Mainstream-Fraktion schnell aus dem Zelt holt, beispielsweise CRO oder Fettes Brot.

Doch davon auszugehen, das der Chiemsee Reggae Summer jetzt nie wieder kommt?!
NEIN! Das w
äre auch zu SICK!

Doch was steckt hinter der Idee den Chiemsee Summer neu zu gestalten?

Ein Problem der Veranstalter könnte sein, dass das Event "Chiemsee Rocks" Festival, an das der CRS nahtlos anschließt, relativ schwierig zu promoten ist. Zu "mächtig" ist die nachfolgende Veranstaltung.
Ein Hinweis dürfte sein, dass auch die Webseite www.chiemsee-rocks.de auf den Chiemsee Summer verlinkt. Die Events werden als eines vermarktet, das spart Geld und Aufwand. Das könnte man ja wieder in verlässliche Reggae-Artists stecken!

Also erstmal "Cool Down":

Der Chiemsee bleibt sicher bei seiner musikalischen Ausrichtung.
Reggae, Rock und etwas Mainstream.

Für die Veranstalter wird es in Zukunft sicher leichter die Festivals gemeinsam zu vermarkten.
Welche Auswirkungen das auf die Reggae Massive und das Lineup hat kann aber erst gesagt werden, wenn die Webseite final online ist.


Vielleicht wäre eine Offizielle Info über Facebook gut! 

Die treue Reggae Massive tritt dort nämlich gerade einen Shitstorm los.