Dienstag, 23. September 2014

Uwe Kaa und #Eine Liebe

Nun ist es endlich so weit. Uwe Kaa kommt mit seinem Neuen Album #EineLiebe online.
Was sagen die Fans: "Kein Reggae mehr, oder was?!"
Der House Of Reggae Blog formuliert seine Headline: Schon gehört, Uwe Kaa macht keinen Reggae mehr

Aber das ist so nicht richtig denn:

  1. Auf dem Album findet sich (nur) ein Track "Dein Hass" der als Akustik Reggae durchgeht, auch wenn man den in der Dancehall wenig spielen wird. 
  2. Ich denke nicht, das Uwe gar keinen Reggae mehr machen wird. Das Label Irievibrations aus Österreich, bei dem Uwe das Album veröffentlicht hat, baut regelmäßig feine Riddim-Selections. Wie in der Vergangenheit wird auch dort sicher Uwe als Artist vertreten sein.
  3. Uwe hat sich nie ausschließlich im Reggae bewegt, Songs wie Freundin beweisen das.
  4. Ein Album zusammenzustellen bedeutet immer aus gefühlten 1000 Ideen 15 auszuwählen, die zusammenpassen.Wie bei einem Buch, das in Kapitel geteilt ist, steht auf einem Album jeder Song für sich, ergibt aber zusammen mit anderen ein Gesamtwerk. Wir wissen nicht, welche (Reggae) Songs dabei raus gefallen sind.
Das Problem ist vielleicht, das die Fans nicht wussten was auf sie zukommt. Vorab geteasert wurde nicht. Entsprechend sind jetzt einige enttäuscht, ok.

Aber deswegen ist der Kaa nicht von der Reggae-Bildfläche verschwunden.

Ich finde es gut, das er seinen Weg geht und dabei seinen Wortgewandten Style behält.
(Auch Gentleman hat in den letzten Jahren diese Entwicklung durchgemacht, geschadet hat es ihm auch nicht.)

Wenn man seit 15 Jahren im Business ist, sind Veränderungen einfach nötig. 
Vielleicht meldet sich Uwe selber zum Thema in seinem Blog, mal sehen.
#EineLiebe